Geheimes Projekt...

      Ich dachte, ich hätte darauf geantwortet, aber das hab ich mir wohl nur eingebildet...

      Also, was ich sagen wollte: Die Geschwindigkeit wird wohl so in strykernähe liegen, denke ich. Ich glaube nicht, dass wir die 150 km/h toppen werden, aber schneller als 100 wird es wohl werden.
      Wie Karsten schon sagte, ist der Spaß dann aber auch schnell vorbei, zudem wird der hohe Widerstand der Anlenkungen und der Motorhalterung vermutlich zu einem raschen Abbremsen führen.

      Dennoch glaube ich aus den neuen Motoren mehr rausholen zu können, als aus den alten in früheren Tests, weil die neuen die Verlangsamungsphase am Ende entbehren und kontinuierlich vollen Schub geben sollen...

      ps.: Ich hab beim Stöbern im Waschkeller auch noch ne Laubsäge von dir gefunden Karsten... Die muss da noch seit dem Spi rumliegen... :D

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Ich weiß nicht, ob wir das schaffen. Hände frei haben wir beim Start ja nicht wirklich und ob die Kamera es schafft, dem Flieger zu folgen zweifle ich jetzt mal an.
      Du bist aber herzlich eingeladen, bei unserem Sylvesterflug zuzusehen. Wir haben vor am 31.12. nachmittags noch Starts zu machen und es ergibt sich bestimmt noch ein anderer Termin, an dem ihr euch die Aktion live ansehen könnt. Würde mich freuen, wenn jemand kommt!
      (Ihr solltet aber nicht zu sehr auf schönes Wetter spekulieren, im Sommer starten wir aus Gründen des Brandschutzes nicht)

      @Fabian: Sind die neuen Zünder und Treibsätze angekommen?
      So 14:00 in Barendorf.

      Das wird dann vermutlich auch der Erstflug mit Antrieb, wenn wir weiterhin so viel Glück mit uneren Testflügen haben...

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Also, für Interessierte, so 14:00 in Barendorf am 31.12..
      Bis dahin nur Bilder - aber immerhin!

      1. Bild: nix funktioniert: Nase auf Boden :pinch:
      2. Bild: Karsten ist zu blöd und zündet erst nach dem Flug :dash:
      3. Bild: Er fliegt!!! :D :thumbsup: :D
      Bilder
      • Bompf.jpg

        55,03 kB, 1.307×786, 147 mal angesehen
      • Rauch.jpg

        28,18 kB, 857×554, 145 mal angesehen
      • Start.jpg

        103,92 kB, 1.920×1.080, 150 mal angesehen

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Die Flugzeit war < 30 Sekunden, flog sich dafür aber sehr stabil. Nur nach Brennschluss sollte man sich beeilen wieder runterzukommen. Wenn die Geschwindigkeit weg ist, fällt er wie ein Stein...
      Geschwindigkeit lag wohl bei etwa 60 Km/h, lag aber auch daran, dass wir die Hauptleistung des Antriebs verbraten haben, um das Ding aus dem Anstellwinkel heraus zu beschleunigen.
      Mit einem Katapult oder per Start von einem Flugzeug aus ist da mehr zu holen.

      Ihr seid wie gesagt alle eingeladen, euch das Spektakel übermorgen live anzusehen.

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Ha Ha! Sehr komisch... :rofl:

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Unser Silvesterflug war auch super erfolgreich: Es kam eine Windböe, und jetzt kann ich wirklich fluchen, denn BEIDE Seitenleitwerke müssen geklebt werden! Aaarrrrgh! :chainsaw:

      Ich habe so die Befürchtung, dass dieses Projekt in naher Zukunft aufgegeben wird...

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Zum einen sind es die teuren Treibsätze, zum anderen die kurze Schubdauer von nur 1,7 s. Aber ich habe ja auch nur die Befürchtung...
      Und solange wir noch Treibsätze und Zünder haben, können wir ja auch noch weiterfliegen...

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      Das Projekt liegt bei uns auf Eis und wir haben bis jetzt keinen Plan für eine vernünftige Anschussvorichtung gemacht. Wenn so ein Treibsatz länger als ne Sekunde brennen würde, dann hätten wir weitergemacht, aber da uns dahingehend nichts eingefallen ist...
      Zwischenzeitlich war ein Pulsstrahlantrieb im Gespräch, dann ein selbstgebastelter Flüssigtreibstoff-Raketenantrieb, ich hab sogar die Staudruckdifferenz berechnet um die Möglichkeit eines Ramjet auszuloten - war bei 100-200 km/h aber zu dürftg um zu funktionieren...

      Daher auf Eis und vorerst aufgegeben. Wofür hättest du sowas denn haben wollen?
      Vielleicht können wir ja was passendes für dich zurechtbasteln...

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)

      ich hab nen leicht verrückten Nachbarn wenn ihr gesehen hättet was der an Sylwester so mit seinem kumpel gebastelt hat hut ab. bei einer selber gebauten rakete haben bei uns die Fenster gewackelt. ich werde ihn mal fragen ob der ne idee hat. der kennt sich auch mit Sprengstoff aus und kann euch was besseres als Schwarzpulver mixen.
      _____________________________________________________________

      Das geistige alter eines Mannes sinkt mit dem Maßstab seines Autos
      Ich hab mich mal über gute Flüssigtreibstoffe für Raketenmotoren informiert: Das Problem ist: Das sind zwar zusammengemischt alles super Treibstoffe, im einzelnen ist jede Komponente für sich aber ein wunderbar phantasievoll wirkendes Nervengift, das ich mir nichtmal kaufen wollte, wenn es das im Handel frei erhältlich gäbe...
      Abgesehen von Wasserstoffperoxid, das in einer halbwegs brauchbaren Destillation könnte gehen (zusammen mit einfacher zu besorgenden Stoffen) - gibts aber nicht zu kaufen wenn man keinen Pyro-Schein vorlegen kann...

      Und dann kommt noch das Problem, so eine Brennkammer zu konstruieren, ohne, dass sie beim ersten Test das halbe Haus mit in die Luft sprengt... :thumbsup:

      An sich finde ich das Thema alternive Antriebe aber interessant, aber meine Überlegungen gehen eher in Richtung Pulsostrahltriebwerk - zumal das im Sturzflug echt witzig klingt...
      Die Flugzeiten liegen aber auch eher im halbminütigen Bereich...
      Und eigentlich darf man sowas auch nur an ausgewiesenen Plätzen fliegen, wegen der hirnrissigen Idee, das wäre gefährlicher, als zwei brennende 6S Lipos (also das Pulsrohr, das Rakentetriebwerk IST gefährlicher)

      Was man nicht in den Flügeln hat, muss man im Motor haben...

      Für das, was man weder in den Flügeln noch im Motor hat, sollte man die richtigen Nerven haben 8)