Baubericht AS355 / Revolution 500E

      Baubericht AS355 / Revolution 500E

      Hier möchte ich kurz beschreiben, wie ich zu meinem Revolution 500E kam und wie er in den Rumpf kommt.

      Zunächste suchte ich nach etwas größerem als einem 450er und wurde bei Kleinanzeigen auf 2 defekte 550er vom Typ Revolution 500E aufmerksam.
      Die Recherche ergab, dass es ein Einsteiger-FBL Heli ist, den es in einer 4S Version mit günstigeren Servos und in einer 6S Version mit besseren Servos. Beide Versionen werden von einem uRondo FBL-System geregelt. Da Besondere an diesem Modell ist die Torsionsanlenkung des Riemengetriebenen Hecks, was sehr präzise laufen soll.
      Also gut, ich kaufte die beiden defekten Heli, mit dem Plan, zunächst aus zwei eins zu machen und mit dem Verkauf des heilen das Projekt finanziell zu sichern.
      Als ich die beiden Heli zu Hause genauer betrachtete, fiel auf, dass gar nicht viel defekt war. Es lag nur ein paar Rotorblätter bei. Sonst übliche Absturzschäden, wie Wellen und Lager, Hauptrotor-Blatthalter und ein Heckrohr.
      Das Chassis, der Motor und 4S Regler waren heile, die Servos auch, trotz ihrer Kunststoffzahnräder. Mit nur 40€ Reperaturkosten konnte ich den heilen wie geplant für knapp 300€ als RTF-Set verkaufen. Zuvor habe ich es mir nicht nehmen lassen, einige "Probeflüge" zu machen. Flog sich sehr gut und entspannt. Hektik möchte er nicht so, Dafür war zu wenig Leistung da, aber zügiger Rundflug war sein Gebiet.
      Nun schaute ich mir den zweiten genauer an. Hier wurden etwa 150€ an Ersatzteilen fällig, da ja alle was zu retten war in dem ersten Heli verbaut wurde. Zudem habe ich gleich noch die Servogetriebe getauscht. Das Geld wurde schnell investiert und die Teile verbaut. Allerdings habe ich hier die RTF-Sender und -Empfänger liegen lassen und einen AR8000 mit Sat verbaut um ihn mit meiner DX8 zu fliegen. Auch hier ein problemfreier Erstflug.
      Nun ein paar Bilder vom Heli. Der Rumpf ist ein alter Graupner Rumpf für einen Verbrenner. Leitwerke wurden gespachtelt und dabei gleich ein Multi Power Light eingebaut, bzw dessen LED´s. Vorne am Rumpf gibts noch einen Schaltbaren Doppelscheinwerfer. Das Landegestell habe ich aus 10mm Alurohr gebogen und gebaut.
      Bilder
      • 01eb9f66190ffee773f582f17b93de4d90f63235ef.jpg

        186,71 kB, 768×1.024, 106 mal angesehen
      • 0181269189d0853f2098749600d907fccb7265e4f1.jpg

        69,47 kB, 800×600, 103 mal angesehen
      • 0177708720ef54c927462395ae30f1f787aca5bf2d.jpg

        272,15 kB, 1.280×960, 104 mal angesehen
      • 0132f8b4f8ff2b92623abcfc8b1c643429971acd34.jpg

        51,16 kB, 600×400, 107 mal angesehen
      • 01fcbfe2d07bab91f7d1ffa2c9e59ae0b4d6a99e57.jpg

        234,59 kB, 1.280×960, 109 mal angesehen
      der Rumpf, wie er kam. Dazu kommen noch Scheiben und Leitwerke. Die Leitwerke habe ich angepasst, verklebt und verspachtelt. In den Rumpf spanten eingeharzt für die Aufnahme der Mechanik. Und am WE habe ich den Rumpf das erste Mal Lackiert.
      Bilder
      • image.jpg

        214,72 kB, 1.280×883, 111 mal angesehen

      Baubericht AS355 / Revolution 500E

      Das ist der aktuelle Status. Die 2. Farbe, Saphirblau , habe ich aufgebracht. Als nächstes kommt noch das Landegestell und die Turbinenauslässe. Danach kommen Decals, ein wenig Alterung und eine Schicht matter Klarlack als Finish. Dann noch Fenster einbauen, Antennen und dann darf die Mechanik Platz nehmen


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Baubericht AS355 / Revolution 500E

      Besten Dank. Zufrieden bin ich dennoch nicht, da das Masking Tape sich an wenigen Stellen gelöst hat und dadurch Farbe unterlaufen ist. Konnte es zwar mit Wattestäbchen und Terpentin etwas retten, aber perfekt ist es nicht. Der Vorteil ist ja bei Helis, das sie schön weit weg sind, wenn sie fliegen. ;)


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk