Folland Gnat

      Ich möchte euch mein neues Projekt vorstellen. Es ist eine Folland Gnat von unbekanntem Hersteller, die ich spontan als Projekt erworben habe. Sie war vom Vorbesitzer für eine BabyJoe vorgesehen. Ich plane neben einem Einziehfahrwerk einen 90mm Impeller für 8S einzusetzen.
      Dateien
      • image.jpeg

        (1,67 MB, 304 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,85 MB, 265 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,9 MB, 266 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Weitere Bilder:
      Dateien
      • image.jpeg

        (2,06 MB, 308 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,68 MB, 274 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,67 MB, 284 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,74 MB, 284 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Cooles Teil. Hab mal über das Modell gelesen. Soll sehr gut fliegen. Kannst ja noch über ne Kolibri Turbine nachdenken. Gibt ne neue mit 4,5 und 5 kg Schub. Bischen schick machen und wir fliegen nächstes Jahr zusammen mit Kerosin!
      Gruss Roland
      für Fotos empfehle ich picr.de
      Bild hochladen, Link kopieren und in den Beitrag einfügen.
      Gruss Roland
      An eine kleine Tubrine habe ich auch schon gedacht. Ziel ist aber ein Impeller und ein Abfluggewicht von etwa 4kg. Dann könnte noch ein Gewichts/ Schubverhältnis von 1:1 oder nahe dran erreicht werden.
      Bei 4kg wird allerdings die Luft langsam dünn bei den elektrischen Turbinen. Werde den Rohbau mal wiegen, EZFW, Akkus und Elektronik addieren und schauen ob wir nicht nächstes Jahr beide mit Turbinen spielen.
      Habe gerade den Rumpf gewogen. Leer mit Spanten wiegt er 2560g. Das wird also knapp mit 4kg.
      Edit:
      Habe gerade alles mal hochgerechnet. Demnach käme ich auf etwa 5,5kg Abfluggewicht. Was mein Ihr: Reichen da 4,2kg Schub?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „der.hage“ ()

      Im Bereich der 90mm Impeller war das an 8S das Stärkste was ich gefunden habe. Bei den 3,6kW nimmt der Motor sich dann auch 115A Peak. Und ein 120mm Impeller passt nicht.
      Hast Du mal bei Schübler Impeller geschaut?
      Gruß Roland
      Guter Tipp. Der 51-HST kommt da in Frage. Ich habe mal angefragt welcher Motor an 8S empfohlen wird um auf 5-5,5kg Schub zu kommen. Preislich vor allem recht interessant.
      Soweit weg vom Preis einer Turbine landet man elektrisch auch nicht, oder?
      Impeller, Motor, Regler, Akkus, Ladegerät,... kostet auch nicht wenig denke ich. Da ist auch schnell die 1000,- Grenze geknackt.
      Des wegen ja die 8S Version. Ich würde bestehende 4S Akkus parallel schalten. Wenn das alles nicht da wäre, wäre der Vorteil geringer. Wobei eine P60 mit Kerostart noch etwas teuer ist. Dazu kommt noch das Kerosin.
      Aber ich bin der Turbine nicht abgeneigt. ;)
      Naja, so 4 - 5kw wollen ja irgendwie zu Stande kommen....
      Wenn es um 6 kg Turbine geht würde ich mir ne Kingtec 60 ansehen. Preis ist interessant finde ich und man liest nichts Negatives.
      Ne Jatcat ist eigentlich viel zu teuer.
      Gruss Roland

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Roli10“ ()

      Schübeler war ein super Tipp. Die haben einen mit 4,8kg Standschub. Wenn ich noch etwas Gewicht optimiere sollte das klappen.
      Aus dem Grund habe ich mich für ein Pneumatik-Fahrwerkvon eurokit entschieden.
      Ist das pneumatische so viel leichter als ein elektrisches?
      Ich hätte ja keine Lust auf den Druckluftkram. Wenn ich dran denke, wie viele Fahrwerke dieses Jahr beim Airmeet nicht richtig funktioniert haben...

      Schübeler ist aber schon nicht schlecht, würde ich mir auch einbauen, wenn ich einen Jet hätte (die F-35 zählt nicht).
      Soviel ich weiß brauchst du auch kein 1:1 Verhältnis, um Spaß zu haben.