U Bootbau "Akula" 1:100

      U Bootbau "Akula" 1:100

      Hallöle,

      Hab mir mal überlegt ein u boot zu bauen und mit fpv ausrüstung und livebild zu steuern. Habe lange überlegt und gesucht, von den Modelltypen bin ich recht eingeschränkt, da ich eine plexikuppel vorn anbauen möchte zwecks fpv cam. Also nur runde nasen.
      Habe mich dann für die russische Akula entscheiden. Wird im Maßstab 1:100 gebaut und hat dann die Maße von 110x15,4cm.Hab mich heut hingesetzt und eine Zeichnung gemacht und festgestellt, dass sie ganz schön groß wird.

      Werde sie schön aus holz bauen und dann mit bootslack wasserdicht machen. Der Deckel wird mit einer gummidichtung abgedichtet, sodass man einen teil der oberseite abnehmen und problemlos an die technik herankommt. Bzgl der signalübertragung haben wir uns für eine signalboje entschieden. Das fpv signal wurde von uns probehalber über ein kabel von 10 m geleitet und hat nur einen farbverlust zur Folge, damit kann man leben, später ggf mal nen verstärker mit reinsetzen und dann weitersehen.Wir haben ein datenkabel für das fpv sigmal und ein datenkabel für den restlichen signalwust. Außerdem findet sich ein dünnes Stahlkabel als rettungsleine wieder. Falls das boot mal havarieren sollte.Als maximale Tauchtiefe haben wir uns auf ca 8 m geeinigt. Ein paar bilder folgen später.

      die Planungsskizze


      Auch Autos können fliegen!


      Kritik kann auch konstruktiv geäußert werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ironeye“ ()

      Hi

      das war jedenfalls mein Plan. Nach beginn und erstem aufschichten war mir die Heckpartie zu dünn für die Technik. Also alles neu überdacht und nun wird eine Gipsform erstellt und im anschluss laminiert und davon dann das original erstellt.

      Vor einer Woche habe ich mit der Herstellung der Gießform begonnen.






      nun hieß es warten.
      Auch Autos können fliegen!


      Kritik kann auch konstruktiv geäußert werden!
      Lebt das Projekt eigentlich noch?
      Gruß Roland
      Hallo,

      ja es lebt noch ist etwas ins stocken geraten hatten erst den korpus aus gips gebaut, aber ist zu schwer. Bauen gerade den korpus aus sperrholz und das druckrohr ist in detailplanung.
      Auch Autos können fliegen!


      Kritik kann auch konstruktiv geäußert werden!
      Hallo, kleiner nachtrag.

      wir wollen eine positivform bauen, um davon eine maske zu erstellen, von der wir dann einen abdruck mittels gfk machen. Ggf kann man ja dann noch weitere modelle für den ein oder anderen ambitionierten bastler generieren.
      Die form aus gips war schwer zu handeln. Da ist sperrholz ein ganz anderes kaliber.
      Da wir im vorfeld die ganzen feinen strukturen mit einfließen lassen wollen, dauert dies mit am längsten. Das Druckrohr wurde von uns schon mehrmals neu gestaltet und nun haben wir eine interessante idee aus anderen u booten gesichtet. Gerade die tauchtiefe von ca. 8 m macht uns etwas kopfzerbrechen, da die meisten nur ca 2 m tief gehen. Dann wäre da noch das kabel von der boje, das sich auf ubd abwickeln soll. Gibt noch einiges zu erbasteln. Wir hoffen, das der winter uns in die karten spielt und wir nächses jahr im mai beim smc mal trocken vorführen können.
      Auch Autos können fliegen!


      Kritik kann auch konstruktiv geäußert werden!